Bereits seit Anfang Januar lief in unseren KBM Bereich die Grundausbildung MTA Basis (Modulare Truppmannausbildung). Dieser Lehrgang ist für alle zukünftigen Feuerwehrmänner und Frauen der Grundbaustein für den aktiven Einsatzdienst.

Durch Corona fand der Lehrgang in den ersten Monaten via Onlineunterricht statt und konnte dann in die in einen Präsentslehrgang umgewandelt werden. Aber nicht nur die theoretische Ausbildung stand im Vordergrund, sondern auch die Praxis. An mehreren Tagen wurde das gelernte Wissen in die Praxis umgesetzt, im Lehrgang war zusätzlich ein Erste-Hilfe-Kurs integriert und eine Funkausbildung. Am vergangenen Freitagnachmittag war es dann für die 32 Teilnehmer*innen aus dem KBM Süd 3 Bereich soweit. Die letzte Lehrgangsveranstaltung mit der Abschlussprüfung stand an. In einer kurzen schriftlichen Prüfung wurde das Fachwissen der zukünftigen Einsatzkräfte geprüft. An vier Stationen wurde das Fachwissen der Prüflinge geprüft. Hier mussten sie unter anderem die verschiedenen Arten von Feuerlöschern erklären, das richtige Auffinden einer Bewusstlosen Person aufzeigen, eine Wasserentnahme aus einem Hydranten vornehmen und unsere Funkgeräte erklären. Unter den Augen von unseren KBM Josef Fenn, KBI Willi Hausler, KBM Christian Kellermann, KBM Anton Höpfel und KBR Wolfgang Scheuerer konnten alle Teilnehmer ihre Prüfung mit Bravour ablegen. Durch unseren KBR erhielten die Teilnehmer ihr Abschlusszeugnis. Besonders erfreulich ist, dass die Frauenquote in diesen Lehrgang bei 50 Prozent lag. Aus unserer Feuerwehr konnten sieben Jugendfreuerwehrler*innen den Lehrgang ablegen uns zählen Zukünftig zur aktiven Einsatzmannschaft. Wir wünschen allen Teilnehmern alles Gute zur bestandenen Prüfung und bedanken uns recht herzlich bei allen Feuerwehren des KBM Süd 3 Bereichs und den Ausbildern für das durchführen des Lehrgangs.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.