Historie zum Fest

in Gründungsfest 2019 16.06.2019

Mit drei Kanonenschüssen wurden wir am Sonntagmorgen um 06:00 Uhr geweckt. Pünktlich zum Treffpunkt am Dorfplatz hörte der Regen auf, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag begann. Mit den Pfattererbuam zogen wir zu unserem Schirmherrn Albert Schmidbauer und holten diesen ab.

In einer kurzen Ansprache bedankte sich unser Festleiter Thomas bei ihm für die Übernahme der Schirmherrschaft und bat ihn heute seinen Schirm über uns auf zu spannen. Am Dorfplatz erwartete uns schon unser Patenverein. Hier begrüßte Thomas die Feuerwehr Mangolding und wir zogen weiter zur Festmutter. Nicht nur Marion erwartete uns sondern auch unsere Festdamen. Zum ersten Mal sahen wir unsere Damen im Festkleid. Wir uns unser Patenverein waren mehr als begeister. Nach einer kurzen Ansprache ging es für uns weiter zur Festbraut. Wir holten Elisabeth im elterlichen Hof ab. Auch für sie hatten wir einen Blumenstrauß zum Dank mitgebracht. Zur Stärkung für einen langen Festtag lud uns Elisabeth zum Frühstück ein. Anschließend zogen wir zusammen mit unseren Festdamen, Patenverein und Jubelverein zum Festzelt. Hier teilten wir uns in zwei Züge auf und holten unsere Gastvereine ein. Mit diesen ging es dann wieder zurück ins Festzelt wo sie von uns und unseren Festdamen in Empfang genommen wurden. Während der Begrüßung der 76 Gastvereine stellte sich der Jubelverein für ein Gruppenfoto am Festplatz auf ehe wir uns schon für den Einzug zur Kirche bereitstellten. Mit einer kurzen Verspätung konnte gegen 10:10 Uhr die Kirche im Schlosspark beginnen. Wir nutzten das Ambiente des Schlossparks nicht nur für die Kirche sondern auch für die Übergabe der Fahnenbänder und Ansprachen der Ehrengäste. Leider wurde die Kirche von einem Regenschauer überschattet.


Zurück im Festzelt stärkten wir uns mit unseren Gästen. Die Ditteldrofer Blaskapelle sorgte hier für die musikalische Untermalung als es dann um 13:30 Uhr weiter zur Festzugaufstellung ging.

Mit 76 Vereinen und 9 Kapellen zogen wir pünktlich um 14 Uhr durch den prächtig geschmückten Ort. Besonders erfreut waren wir von den großen Zuschauermassen am Straßenrand über die ganze Strecke. Am Festplatz zurück standen wir mit unseren Festdamen und Patenverein für unsere Besuchervereine spalier. Mit der Band Überdüber ließen wir den Festsonntag ausklingen.

Bilder Sonntagvormittag

Bilder Festumzug

Bericht Mittelbayerische