Weihnachtszeit

Erhöhte Brandgefahr zur Weihnachtszeit

Jedes Jahr entstehen durch brennende Christbaum- oder Adventsgestecke erhebliche Personen und Sachschäden. Meist entstehen solche Brände durch Unachtsamkeit und unsachgemäßen Umgang mit Kerzen.


Wie leicht ein Christbaum brennt können Sie im Nachfolgenden Video sehen:

          


Wo lauern die Gefahren?

  • Brennende Kerzen entzünden andere Teile des Adventskranzes, des Weihnachtsbaumes oder der Dekoration. Entweder wird die Wärmestrahlung einer brennenden Kerze unterschätzt oder sie ist nicht standsicher aufgestellt und oft, wenn auch nur über einen kurzen Zeitraum, wird sie unbeaufsichtigt gelassen. Besonders gefährdet sind hier Adventskränze, Tannenbäume und Kerzen am Fenster, welche das trockene Material und eventuell herunterhängende Vorhänge entzünden können.
  • Trockene Adventskränze oder Weihnachtsbäume entzünden sich sehr schnell. Deshalb auch den Adventskranz immer feucht halten und auch dem Weihnachtsbaum Wasser geben. So trocknen diese nicht so schnell aus und man hat auch noch länger etwas von ihnen. Eine weitere Gefahr geht auch von niedergebrannten Kerzen am Adventskranz aus. Diese sollten gegen Neue ausgetauscht werden, damit kein Übergreifen der Flammen auf den Adventskranz passiert. Verlassen Sie niemals den Raum wenn die Kerzen am Adventskranz brennen.
  • Streichhölzer und Feuerzeuge haben eine magische Wirkung auf Kinder. Sprechen Sie mit den Kindern über die Gefahren, und erklären Sie den Umgang damit. Aber am besten ist es, wenn Sie diese Zündquellen  verstecken, so dass die Kinder keinen Zugang dazu haben.
  • Verlassen Sie beim Kochen niemals den Raum wenn eine Pfanne oder ein Topf am  heißen Herd stehen. Auch beim Backen im Backofen sollte der Raum nicht verlassen werden. Einen Fettbrand niemals mit Wasser löschen. Hier ist es am besten das Feuer zu ersticken z.B. mit einem Deckel.
  • Auch das beliebte Fondue birgt Gefahren. Leicht kann kochendes Fett aus dem Topf spritzen und sich dabei entzünden. Vor allem passiert das wenn der Topf mittels eines Spiritusbrenners warmgemacht wurde. Hier kann man die Temparatur nicht so einfach regeln wie am Herd.

Achten Sie darauf das  Sie in der Weihnachtszeit immer einen Feuerlöscher oder eine Löchdecke zur Hand haben. Einen Rauchmelder empfiehlt es sich auch außerhalb der Weihnachtszeit in allen Räumen zu installieren. Weitere Infos zu diesen Themen finden Sie hier: Rauchmelder, Feuerlöscher