Feuerlöscher

Ein Feuerlöscher dient in erster Linie zur Bekämpfung von Entstehungsbränden wie z.B. ein Papierkorbbrand. Ist das Feuer erstmal größer geworden oder auf weitere Gegenstände übergegangen, so  bilden sich sehr schnell hochgifte Gase und ein Aufenthalt in diesem Raum ist nach wenigen Sekunden tödlich. Das Anfordern der Feuerwehr ist hier zwingend nötig!
Ein schneller, gezielter und frühzeitiger Einsatz kann jedoch Leben retten.

Verschiedene Feuerlöscher, verschiedene Brennklassen

Bei der Bekämpfung eines Entstehungsbrandes ist es immer wichtig, den brennenden Stoff mit dem richtigen Löschmittel zu löschen. Hier eine kleine Übersichtstabelle:


Der richtige Feuerlöscher

  • Beim Kauf gilt es zu beachten dass es sich um einen genormten Löscher handelt DIN EN 3 (früher DIN 14406).

  • Wir empfehlen für den privaten Hausgebrauch Schaumlöscher. Diese sind für Feststoffbrände, sowie für brennende Flüssigkeiten geeignet (ACHTUNG: keine brenndenen Fette löschen. Diese immer durch Ersticken mit dem Topfdeckel oder einer Löschdecke ablöschen sofern kein spezieller Fettlöscher vorhanden ist). Der Schaum lässt sich anschließend, im Gegensatz zum Pulver, gut entfernen und deckt die meisten Brandformen im Haushalt ab.

  • Auch auf die richtige Größe sollte geachtet werden. Ein 2 kg Feuerlöscher ist relativ ungeeigntet da seine Löschwirkung nur von kurzer Dauer ist. Ein 12 kg-Feuerlöscher hingegen ist für den Heimgebrauch zu schwer. Daher empfehlen wir Feuerlöscher mit etwa 6 kg Löschmittel.

 

Umgang

Machen Sie sich und Ihre Familie mit der aufgedruckten Bedieungsanleitung vertraut. Im Ernstfall bleibt Ihnen dafür keine Zeit mehr! Im Regelfall gilt es bei den meisten Feuerlöschen zuerst einen Sicherungsstift zu ziehen, der den Auslösehebel freigibt. Bei den sogenannten Aufladelöschern muss man zusätzlich vor dem Betrieb durch kräftiges Schlagen auf einen Druckknopf oder durch das Öffnen einer seperaten Druckflasche, das Löschmittel unter Druck setzen. 


Um eine effektive Brandbekämpfung zu erreichen gelten folgende Grundsätze:

  • Der Löscher ist stets auf das Brandgut und nicht auf die Flamme zu richten.
  • Stoßweise Abgabe des Löschmittels
  • Große Brände mit mehreren Feuerlöschern bekämpfen. Dabei sind alle Löscher gleichzeitig und nicht  hintereinander zu nutzen.
  • Abgelöschtes Brandgut weiterhin beobachten (Rückzündung!)

 

Feuerlöschsprays

Neu auf dem Markt sind sogenannte Feuerlöschsprays im Haarspraydosenformat. Die wirklich Effektiven sind gerade erst entwickelt worden und nur beim Fachhändler zu bekommen. Daher empfehlen wir keine Billigsprays aus dem Baumarkt bzw. Discounter zu kaufen, da diese bewiesenermaßen noch unausgereift sind.