2017

in Einsätze 31.12.2017

Im Abgelaufenen Einsatzjahr 2017 rückten wir von der Freiwilligen Feuerwehr Alteglofsheim zu 89 Einsätzen im Ortsbereich und außerhalb des Gemeindebereichs aus. 2017 stiegen die Einsatzzahlen leicht an, dies ist auf einige Unwetter zurück zur führen. Die Einsätze teilten sich in fünf Brand-, 74 THL Einsätze und 10 Sicherheitswachen auf. Darunter waren 2 Fehlalarme.

Im Hinblick auf unserer fünf alarmierten Brände konnte ein Brand als Fehlalarm gewertet werden.  Der Einsatzbereich bei unseren Bränden lag dieses Jahr immer in Alteglofsheim. Besonders bei einem Einsatz konnte durch einen Rauchmelder schlimmeres verhindert werden: Rauchmelder verhinderte Wohnhausbrand

Im Bereich der technischen Hilfeleistung wurden wir im Jahr 2017 zu verschiedenen Verkehrsunfällen auf die B15 alamiert. Hier zeigte sich immer öfter, dass wir nicht nur im Punkto technische Rettung, sondern auch im Bereich der ersten Hilfe unser Fachwissen unter beweis stellen mussten. Bei mehr als fünf Einsätzen versorgten wir Verletzte mit unserer erweiterten Erstehilfeausrüstung, da beim Eintreffen noch kein Rettungsdienst vor Ort war, oder da wir mehrere verletzte vorfanden. Hier waren wir bei fünf Verkehrsunfällen, mehreren Wohnungsöffnungen, Ölspuren und Unterstützungen des Rettungsdienstes im Einsatz. Aber nicht nur das, auch zu einem landwirtschaftlichen Betriebsunfall und eingestürzten Carport wurden wir im abgelaufenen Jahr alamiert.

Bei 10 Sicherheitswachen im Ortsbereich kümmerten wir uns um den forbeugenden Brandschutz und Verkehrsabsicherungen in Alteglofsheim. Unserer größte Sicherheitswache ist der Alteglofsheimer Faschingsumzug. Hier sind wir jedes Jahr mit 30 Mann im Einsatz. Aber auch um kleinere Feste, und kirchliche Veranstaltungen haben wir uns gekümmert.

in Einsätze 24.12.2017

Auch am Weihnachtstag ist unsere Feuerwehr für in Not geratene Personen zur Stelle. So wurden wir am Sonntag frühmorgens gegen 06:32 Uhr zu einer Wohnungsöffnung nach Thalmassing alarmiert. Eine hilflose Person lag in Ihrer Wohnung und konnte die Tür nicht eigenständig öffnen. An der Einsatzstelle angekommen war die Tür bereits durch die Feuerwehr Thalmassing geöffnet und wir konnten wieder abrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge:

in Einsätze 22.12.2017

Zum vierten Mal Rückte die Feuerwehr Alteglofsheim in der Vorweihnachtswoche zu einem Einsatz aus. Wie bereits vor zwei Tagen mussten wir eine Ölspur im Ortsbereich binden. Durch eine befreundete Hilfsorganisation wurden wir um kurz vor 12 von der ILS in Regensburg alarmiert. Die weitläufige Ölspur zog sich durch mehrere Straßen im Ortsbereich. Zeitweise wurden diese durch uns gesperrt. Mit 15 Mann 12 Besen 3 Schaufeln und 8 Sack Ölbindemittel konnten wir die Straßen nach 2 Stunden durch die Polizei wieder freigeben lassen.

Eingesetzte Fahrzeuge:

 

in Einsätze 20.12.2017


Gegen 09:16 Uhr wurden wir von der ILS Regensburg zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Was war passiert: Eine Frau parkte in der Jahrstraße ihr Fahrzeug und musste beim zurückkehren feststellen, dass ihr Vorderreifen eingebrochen war. Da sie ihr Fahrzeug aus dieser Lage nicht befreien konnte, alarmierte sie die Feuerwehr. Unser Einsatzleiter stellte fest, dass der Reifen des Fahrzeugs in einen Schacht eingebrochen war. Wir kümmerten uns um die Bergung des Fahrzeugs und sicherten den Parkplatz ab. Wie sich herausstelle, war der Schacht mit einer Holzplatte abgedeckt. Wir sperrten den Gefahrbereich großräumig ab und Pumpten den Schacht aus.

Eingesetzte Fahrzeuge:

 

in Einsätze 20.12.2017



Während unseres Einsatzes in der Jahnstraße, machte uns ein Passant auf eine Ölspur in der Schulstraße aufmerksam. Zwei aus unserer aktiven Einsatzmannschaft verließen den aktuell laufenden Einsatz und erkundeten mit unserem Vlkw und unserer Ölschadensbox die Ölspur. Wir bindeten das ausgelaufene Öl und konnten nach kurzer Zeit wieder ins Gerätehaus einrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge:

in Einsätze 10.11.2017


Am Freitagmorgen wurden wir gegen 08:14 Uhr zu einer Dieselspur im Ortsbereich von Alteglofsheim alarmiert. Eine landwirtschaftliche Zugmaschine verlor diesen nach einem Unfall in Alteglofsheim. Sofort machte sich ein Fahrzeug aus unserer Wehr zur Sichtung der Spur auf. Am Dorfplatz wurde unser Gruppenführer bereits von Passanten erwartet. Durch die Dieselspur verwandelte sich der Platz in eine Eisfläche. Bei unserem Eintreffen schleuderte schon ein Fahrzeug in ein Gebäude. Ein weiterer Passant war auf der Spur ausgerutscht und verletzte sich. Daraufhin wurde der Dorfplatz komplett durch uns und ie Polizei gesperrt. Da sich die Dieselspur über knapp 1,5 KM zog, holten wir uns die Unterstützung der Firma Hofmeister aus Regensburg. Mit einem Spezialfahrzeug wurde hier die Spur gebunden. Unsere Einsatzkräfte waren bis 13:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Fahrzeuge:

in Einsätze 31.10.2017

Zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen wurden wir am Dienstagabend gegen 17:43 Uhr alarmiert. Kurz nach ausfahren des ersten Fahrzeugs aus dem Gerätehaus wurden unsere Fahrzeuge abbestellt, da sich der Verkehrsunfall nicht mehr in unserem Einsatzgebiet befand. Wir konnten nach fünf Minuten das Feuerwehrhaus wieder verlassen.

Eingesetzte Fahrzeuge:

in Einsätze 14.10.2017


Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Motorrad alarmierte uns die ILS Regensburg am Samstagnachmittag gegen 15:34 Uhr. Zusammen mit der Feuerwehr Köfering, Rettungsdienst und Notarzt machten wir uns auf den Weg zum Unfallort. Dieser lang auf der B15 zwischen Köfering und Obertraubling. Durch das Alarmfax waren keine weiteren Infos vorhanden. An der Einsatzstelle erkundeten wir zusammen mit dem Einsatzleiter aus Köfering die Unfallstelle. Beteiligt waren ein Motorrad und ein PKW. Da sich der Unfall am Ortsrand von Köfering ereignete und sich relativ schnell Passanten einfanden, schirmten wir zusammen mit der Feuerwehr Köfering unter Zuhilfenahme unseres Sichtschutzes die Einsatzstelle ab.

Wir unterstützen den Rettungsdienst und kümmerten uns um weitere nicht verletzte Unfallbeteiligte. Der Motorradfahrer wurde durch den RTW in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Durch die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet. Die B 15 blieb für 4 Stunden durch uns und die Feuerwehr Köfering komplett gesperrt.

Eingesetzte Fahrzeuge:  

Bericht Wochenblatt

in Einsätze 10.10.2017

Kurz vor Beginn unserer Monatsübung erreichte uns gegen 18:26 Uhr ein Alarm aus der ILS Regensburg. Mit dem Schlagwort "VU Person eingeklemmt" machten wir uns auf den Weg in Richtung Thalmassing. Zusätzlich waren die Feuerwehren aus Köfering und Thalmassing mit auf Anfahrt. Zur medizinischen Unterstützung schickte uns die Leitstelle einen Rettungswagen und den Rettungshubschrauber Christoph Regensburg. Beim Eintreffen an der Einstzstelle auf der Verbindungsstraße R3 wurde durch den Einsatzleiter erkundet, dass die eingeklemmte Person bereits aus dem Fahrzeug befreit war. Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Abtransport der verletzten Person aus dem Feld. Auf Grund des eingesetzten Rettungshubschraubers musste die R 3 komplett gesperrt werden. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Feuerwehren Köfering und Thalmassing für die gute Zusammenarbeit uns die zur Verfügungstellung der Bilder.

Eingesetzte Fahrzeuge:

Bericht Wochenblatt

in Einsätze 09.10.2017

Gegen 09:58 Uhr wurden wir am Montagmorgen zu einer Personenrettung alarmiert. Der zuvor alarmierte Rettungswagen konnte die verletzte Person wegen eines engen Treppenhauses nicht abtransportieren und benötigte die Hilfe der Feuerwehr. Zusammen mit der Drehleiter aus Mintraching brachten wir die verletzte Person aus dem ersten OG auf den Boden. Wir konnten die Einsatzstelle nach ca. 30 Minuten wieder verlassen.

Eingesetzte Fahrzeuge:


|« « 1 2 3 » »|