Berufsfeuerwehrtag 13

Zum 8. mal veranstalteten wir am vergangenen Samstag einen Berufsfeuerwehrtag für unsere Jugendfeuerwehr. 24 Stunden durften hier die Jugendlichen das Leben einer Berufsfeuerwehr nachspielen.

Samstag 07.09.2013 09:00 Uhr
Offizieller Dienstbeginn am Jugend BF Tag mit Übergabe und Einweisung der Jugendlichen für den Berufsfeuerwehrtag. Zusätzlich wurde die Übungseinsatzleitstelle besetzt. Diese nimmt den ganzen Tag die Einsätze entgegen und alarmiert die entsprechenden Fahrzeuge. Zur Stärkung der Einsatzkräfte Frühstückten wir gemeinsam im Feuerwehrhaus.

Samstag 07.09.2013 10:05 Uhr
Das Telefon in der Übungseinsatzleitstelle läutet. Der erste Einsatz naht. Eine junge Frau berichtet den Disponenten, dass ihr Mann beim Fällen eines Baumes unter den Baum gekommen ist. Sofort alarmierte die Übungsleitstelle die Fahrzeuge Alteglofsheim 40/1, 11/1 und 81/1. An der Einsatzstelle stellten wir fest, dass der Mann mit seinem Fuß unter den Baum eingeklemmt war. Wir versorgten die verletzte Person und befreiten sie mit Hilfe unserer Hebekissen.

Samstag 07.09.2013 11:03 Uhr
Nach einem starken Unwetter im Ortsbereich meldete sich eine ältere Dame in unserer Übungsleitstelle und berichtete, dass sie mehrere cm Wasser im Keller hatte. Sofort alarmierten wir unsere Fahrzeuge und pumpten bei der älteren Dame den Keller leer. Ein weiterer Anrufer klagte über dasselbe Problem. Hier wurden die Fahrzeuge und Einsatzkräfte aufgeteilt und kümmerten sich um den zweiten Einsatz.


Samstag 07.09.2013 13:00 Uhr
"Rauchentwicklung an der Hauptschule" lautete der Einsatzbefehl am Samstagnachmittag nach dem Mittagessen. Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf in Richtung Hauptschule. Bei der Anfahrt konnte der Einsatzleiter bereits eine Rauchsäule feststellen. Sofort begannen die Feuerwehrler mit den Löscharbeiten. Der Brand brach auf dem Dach des Hallenbads aus und konnte relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch eine Riegelstellung wurde ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindert.


Samstag 07.09.2013 14:40 Uhr
Aufgeregt rief der Leiter einer Pflegeeinrichtung um 14:40 Uhr in unserer Übungleitstelle an. Vier Heimbewohner waren seit 12 Uhr verschwunden. Nach erster Erkundung durch zwei Fahrzeuge vor Ort, stellte sich heraus, dass die Heimbewohner vermutlich in Alteglofsheim unterwegs waren. Sofort wurde die Suche durch die Einsatzkräfte begonnen, aber ohne Erfolg im Bereich Alteglofsheim. Supermärkte, Tankstellen, Bushaltestellen und Bahnhöfe wurden abgefahren. Ein Passant gab dann den entscheidenden Tipp ab. Er habe 4 Männer im Wald Richtung Thalmassing gesehen. Somit konnten wir das Suchgebiet eingrenzen. In einer Kette durchsuchten wir mehrere Waldstücke und fanden die vier ausgebüchsten Rentner. Ein Rentner war gesundheitlich so angeschlagen, dass er von den Jugendfeuerwehrlern in zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt werden musste. Die anderen drei Heimbewohner konnten der Heimleitung gesund und unversehrt übergeben werden.


Samstag 07.09.2013 16:47 Uhr
Gegen 16:47 meldete sich ein Bürger am Dorfplatz in unserer Leitstelle. Er berichtete, dass das Haus gegenüber der Bank brannte und 3 Personen am Fenster um Hilfe rufen. Sofort rückte unser Löschzug besetzt mit unseren Jugendfeuerwehrlern aus. Bereits beim Eintreffen rauchte es aus Fenster und Türen. Unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera konnte die drei vermissten Personen sehr schnell in dem verrauchten Gebäude gefunden werden. Die Rettung der bewusstlosen Personen und die Brandbekämpfung im Haus wurde durch die Jugendfeuerwehr erledigt.


Samstag 07.09.2013 19:37
Kurz nach dem Abendessen erklang im Feuerwehrhaus wieder einmal der Alarmgong. Mit dem Einsatzstichwort Rauchentwicklung im Gewerbegebiet machten sich die Jugendlichen auf den Weg. Im örtlichen Gewerbegebiet angekommen, konnten sie keinen Rauch bzw. Feuer feststellen. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm.

Samstag 07.09.2013 20:14
Mehrere Anrufe über einen Verkehrsunfall gingen in der Zeit von 20:10-20:20 Uhr in unserer Leitstelle ein. Bereits auf der Anfahrt erfuhren unsere Jugendlichen, dass sich 4 Personen im Fahrzeug befanden. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass von den vier Personen nur 2 eingeklemmt waren. Sofort begannen die Jugendlichen mit der Versorgung und Rettung der im Fahrzeug eingeklemmten Personen. Auch um die aufgewühlte Ersthelferin kümmerten wir uns. Bei der Rettung der verunfallten Fahrzeuginsassen gingen die Jugendlichen unter Anweisung ihres Gruppenführers mit schwerem Schneid und Rettungsgerät vor. Nach ca. 40 Minuten waren alle Insassen aus dem Fahrzeug befreit.


Samstag 07.09.2013 23:15 Uhr
Nach einer kurzen Verschnaufpause wurden die Jugendfeuerwehr zu einem weiteren Einsatz alarmiert. Mit dem Schlagwort Kellerbrand in Alteglofsheim machten sie sich auf den Weg. In einem verrauchten Keller in einer Bäckerei befanden sich 3 Mitarbeiter. Diese wurden von den ersten Trupps mit der Wärmebildkamera lokalisiert und aus dem Gefahrbereich gerettet. Zur Entlüftung des Kellers setzten die Jugendlichen unser Be- und Entlüftungsgerät ein.

Sonntag 08.09.2013 00:16 Uhr
Während der Nachtruhe ging ein Feldbrand bei der Alarmzentrale im Feuerwehrhaus ein. Wie bei einer echten Berufsfeuerwehr hieß es nun raus aus den Betten und rein in die Stiefel. Bereits auf der Anfahrt konnte man das Feuer sehen. Jugendliche aus dem Ort hatten sich bei einem Lagerfeuer überschätzt. Das Feuer verbreitete sich rasend schnell. Die Jugendfeuerwehr konnte hier durch ihre Schnelligkeit eine weitere Brandausbreitung vermeiden. Nach gut 20 Minuten war der Brand gelöscht.

Sonntag 08.09.2013 06:15 Uhr
Nach einer Nachtruhe wurden unsere Einsatzkräfte zu einer Person in einem Schacht alarmiert. Die Person befand sich in einem Kanalschacht und konnte aus eigener Kraft den Kanal nicht selbstständig verlassen. Unsere Jugendlichen retteten den verunfallten Arbeiter aus dem engen Schacht.


Nach dieser 24 Stundenschicht mussten die Fahrzeuge und das Feuerwehrhaus gereinigt werden. Dies erledigten die Jugendlichen nach einem gemeinsamen Frühstück noch bevor ihr Dienst zu Ende ging.

 

Ein ganz besondere Dank gilt es an die Jugendliche auszuspreche. Trotz einer anstrengenden Schicht kam im Feuerwehrhaus nie schlechte Laune auf und wir hatten immer was zu lachen. Bedanken möchten wir uns auch bei den Jugendwarten, Mimen, Einsatz Vor- und Nachbereiter, beim Team der realistischen Unfalldarstellung und beim Foto und Film Team. Ohne euch wär dieser Tag nicht möglich gewesen!

Link zu den Bildern: Fotos BF Tag 2013

Bericht MZ