Aktuelles

in Allgemein 30.07.2019

Heute Nachmittag hatten zwei unserer Atemschutzträger die Gelegenheit an einer Heißausbildung im Brandcontainer des LFV Bayern teilzunehmen. Aufgestellt wurde der Container dieses Jahr bei der Feuerwehr Schierling. In einer einstündigen Theorie wurden die Teilnehmer auf die Gefahren im Brandfall hingewiesen. Besondere Augenmerke wurden hier auf den Flash Over gelegt. Nach der Unterweisung war es dann soweit, dass die Teilnehmer unter schweren Atemschutz den noch kalten Brandcontainer betraten. Um hier schnell eine hohe Temperatur und auch Brandgase erzeugen zu können wurde der Container mit Holz befeuert. Erste Übung im Container war die Erkundung der Wärmeschichten im Brandobjekt. Auch wenn es am Boden im Brandfall noch normale Temperaturen hat, ist die Temperatur im oberen Teil des Brandraums schon weit aus heißer.

In den weiteren Übungen wurde ein Flash Over erzeugt, denn die Teilnehmer dann richtig abwehren mussten. Nach 30 Minuten war die Heißausbildung Beendet und unsere Teilnehmer konnten hier für den Ernstfall einiges mitnehmen.
Ein großer Dank gilt unseren Kreisbrandinspektor Willi Hausler, der für unseren Durchgang persönlich mit im Sicherungstrupp war.

Zu den Bildern